Hendrik Lange, MdL Sachsen-Anhalt
Hendrik Lange, MdL Sachsen-Anhalt

Schön, Sie auf meinen Internetseiten begrüßen zu können.

Mein Name ist Hendrik Lange. Ich möchte mich Ihnen hier vorstellen, als Mensch und als Politiker der Partei DIE LINKE aus Halle an der Saale. Ich arbeite für Sie als Abgeordneter im Landtag von Sachsen-Anhalt und im Stadtrat der Saalestadt.

 

Mein besonderes Augenmerk gilt dabei der Hochschul-, Wissenschafts- und Bildungspolitik sowie der Umwelt- und der Netzpolitik. Mit ein paar Klicks werden Sie alles Wissenswerte über mich und meine Arbeit erfahren und bleiben immer auf dem neuesten Stand.

 

Viel Spaß beim Surfen wünscht Ihnen
Ihr Hendrik Lange

Aktuelles

Geänderte Öffnungszeiten

 

Liebe Besucher*innen des Wahlkreisbüros,

 

aufgrund der aktuellen Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt gelten für das Wahlkreisbüro, bis auf weiteres, folgende Einschränkungen:

 

  • Für Besuche bitten wir um Terminabsprache per Telefon unter 0345 / 470 16 78 (Sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter. Wir rufen schnellstmöglich zurück.) oder E-Mail buero@hendriklange.de.
  • Zutritt bitte nur einzeln und mit Mund-Nasen-Schutz.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen, dass die Pandemie-Situation sich weiter so günstig entwickelt und wir bald wieder wie gewohnt für Sie ansprechbar sein können. Bleiben Sie gesund!

Das Team des Wahlkreisbüros Hendrik Lange

Pressemitteilung vom 01.10.2020
Kein weiters atomares Endlager in Sachsen-Anhalt - Fraktion DIE LINKE stellt Antrag auf der nächsten Landtagssitzung

Es ist nicht nur unethisch, Tier- und Pflanzenarten auszurotten, sondern es gefährdet uns Menschen direkt. Wir profitieren von der biologischen Vielfalt und deswegen muss dem Artensterben ein Ende gesetzt werden. Über 1200 Arten in Sachsen-Anhalt gelten seit den letzten Roten Listen von 2004 als verschwunden. Insbesondere wo die Ursachen bekannt sind, muss was passieren. Wir müssen die Maßnahmen im Klimaschutz schnell umsetzen und intensiveren, Biotopverbünde schaffen und erhalten, die Wasserrahmenrichtlinie endlich konsequent in Sachsen-Anhalt umsetzen und auch den Alleenschutz im Land voranbringen. >>>

Pressemitteilung vom 22.09.2020
Artensterben stoppen!

Es ist nicht nur unethisch, Tier- und Pflanzenarten auszurotten, sondern es gefährdet uns Menschen direkt. Wir profitieren von der biologischen Vielfalt und deswegen muss dem Artensterben ein Ende gesetzt werden. Über 1200 Arten in Sachsen-Anhalt gelten seit den letzten Roten Listen von 2004 als verschwunden. Insbesondere wo die Ursachen bekannt sind, muss was passieren. Wir müssen die Maßnahmen im Klimaschutz schnell umsetzen und intensiveren, Biotopverbünde schaffen und erhalten, die Wasserrahmenrichtlinie endlich konsequent in Sachsen-Anhalt umsetzen und auch den Alleenschutz im Land voranbringen. >>>

Pressemitteilung vom 26.08.2020
Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie in Sachsen-Anhalt ist ungenügend!

Der Zustand der Gewässer in Sachsen-Anhalt ist alarmierend. In einem Zwischenbericht des Ausschusses für Umwelt und Energie kam zu Tage, dass keines der 334 bewerteten Oberflächengewässer in einem guten chemischen Zustand ist. Lediglich 14 davon sind in einem guten ökologischen Zustand. Insgesamt bedeutet das eine Verschlechterung zur letzten Bestandsaufnahme.
Zu hinterfragen ist, inwieweit die Maßnahmen der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) in Sachsen-Anhalt ausreichend sind. Es ist dringend erforderlich die Anstrengungen zu verstärken und hierzu auch eigenes Landesgeld einzusetzen. Die Fraktion DIE LINKE kritisiert seit Jahren die zögerliche Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie. Die Folgen sind die beeindruckend schlechten Zahlen der Bestandsaufnahme. Die Trockenheit der letzten Jahre verschärft die Probleme, es ist dringend notwendig, ein an die neuen Klimabedingungen angepasstes Gewässerkonzept zu erarbeiten. >>>

Pressemitteilung vom 04.06.2020
Hochschulen sind erstes Opfer der CDU-Kürzungspolitik

Die CDU bereitet den finanziellen Kahlschlag im Land vor. Nachdem namhafte CDU-Politiker bereits angekündigt haben, dass man sich von derzeit im Haushalt verankerten Projekten verabschieden muss, präsentieren sie mit den Hochschulen das erste Opfer. Dass das Geld erst ab 2022 fließen und nicht aus laufenden Haushalten sondern aus Ersparnissen der Hochschulen kommen soll, macht die Sache keinen Deut besser. Vielmehr offenbart sich hier eine dreiste Kürzung der Hochschulmittel durch die Hintertür. >>>

Pressemitteilung vom 22.05.2020
Entschiedener handeln, um biologische Vielfalt zu erhalten

Der Verlust von Biodiversität ist nicht nur verantwortungslos gegenüber der Natur und ihrer Arten. Er gefährdet unser Leben ganz konkret. Die Abholzung des Regenwaldes im Amazonasgebiet - "Die Lunge der Welt" -  ist ein hoher Verlust von Biodiversität. Pflanzen und Tiere, die wir zum Teil noch nicht kennen, werden unwiederbringlich vernichtet. Den Verlust von Millionen Insekten, die auch als Nahrungsquelle für Vögel und andere Tiere dienen, kennen wir hier als stummen Frühling. >>>

Pressemitteilung vom 15.05.2020
Erneut Geld aus den Hochschulhaushalten herausgepresst - Digitaler Fortschritt wird nicht ernst genommen

Die Einigung zu den Konsolidierungsbeiträgen der Hochschulen ist ein fauler Kompromiss. Gerade der Umgang mit der Pandemie hat gelehrt, welche Bedeutung eine gut ausgebaute digitale Infrastruktur für die Gesellschaft hat. >>>

Landtag in 3D
Virtueller Rundgang durch den Landtag

Der Magdeburger Landtag lässt sich jetzt auch virtuell erkunden. Neben Bildern aus dem Haus finden sie auch nützliche Informationen zur Arbeit des Landesparlamentes.

 

Den Rundgang finden sie hier: http://pano.erlebnisland.de/player/?pano_dir=magdeburg/landtag/_ltst

Aktuelle Pressemitteilungen der Landtagsfraktion >>>
Aktuelle Pressemitteilungen der Bundestagsfraktion >>>
Aktuelle Pressemitteilungen DIE LINKE >>>

Aktuelle politische Initiativen der Landtagsfraktion >>>

Termine

21. Oktober 2020, 16:00 Uhr, Halle

Hauptausschuss

26. Oktober 2020, 10:00 Uhr, Magdeburg

Vorstandssitzung Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt

26. Oktober 2020, 17:30 Uhr, Halle

Sitzung Stadtratsfraktion

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch, Donnerstag:
9-12 und 14-16 Uhr
Freitag:
9-12 Uhr

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0345/4701678

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Interessante Links:

Weitere interessante Seiten finden Sie unter Links

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 Hendrik Lange, MdL