Hendrik Lange, MdL Sachsen-Anhalt
Hendrik Lange, MdL Sachsen-Anhalt

Schön, Sie auf meinen Internetseiten begrüßen zu können.

Mein Name ist Hendrik Lange. Ich möchte mich Ihnen hier vorstellen, als Mensch und als Politiker der Partei DIE LINKE aus Halle an der Saale. Ich arbeite für Sie als Abgeordneter im Landtag von Sachsen-Anhalt und im Stadtrat der Saalestadt.

 

Mein besonderes Augenmerk gilt dabei der Hochschul-, Wissenschafts- und Bildungspolitik sowie der Umwelt- und der Netzpolitik. Mit ein paar Klicks werden Sie alles Wissenswerte über mich und meine Arbeit erfahren und bleiben immer auf dem neuesten Stand.

 

Viel Spaß beim Surfen wünscht Ihnen
Ihr Hendrik Lange

Aktuelles

Geänderte Öffnungszeiten

 

Liebe Besucher*innen des Wahlkreisbüros,

 

aufgrund der aktuellen Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt gelten für das Wahlkreisbüro, bis auf weiteres, folgende Einschränkungen:

 

  • Für Besuche bitten wir um Terminabsprache per Telefon 0345 / 470 16 78 (Sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter. Wir rufen schnellstmöglich zurück.) oder E-Mail buero@hendriklange.de.
  • Zutritt bitte nur einzeln und mit Mund-Nasen-Schutz.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen, dass die Pandemie-Situation sich weiter so günstig entwickelt und wir bald wieder wie gewohnt für Sie ansprechbar sein können. Bleiben Sie gesund!

Das Team des Wahlkreisbüros Hendrik Lange

Pressemitteilung vom 22.05.2020
Entschiedener handeln, um biologische Vielfalt zu erhalten

Der Verlust von Biodiversität ist nicht nur verantwortungslos gegenüber der Natur und ihrer Arten. Er gefährdet unser Leben ganz konkret. Die Abholzung des Regenwaldes im Amazonasgebiet - "Die Lunge der Welt" -  ist ein hoher Verlust von Biodiversität. Pflanzen und Tiere, die wir zum Teil noch nicht kennen, werden unwiederbringlich vernichtet. Den Verlust von Millionen Insekten, die auch als Nahrungsquelle für Vögel und andere Tiere dienen, kennen wir hier als stummen Frühling. >>>

Pressemitteilung vom 15.05.2020
Erneut Geld aus den Hochschulhaushalten herausgepresst - Digitaler Fortschritt wird nicht ernst genommen

Die Einigung zu den Konsolidierungsbeiträgen der Hochschulen ist ein fauler Kompromiss. Gerade der Umgang mit der Pandemie hat gelehrt, welche Bedeutung eine gut ausgebaute digitale Infrastruktur für die Gesellschaft hat. >>>

Pressemitteilung vom 30.04.2020
Studierende nicht in die Verschuldung treiben

Dass für die Lösung der Probleme in Not geratener Studierender sechs Wochen ins Land gehen und dann ein minimales Paket heraus kommt, ist unbegreiflich. Der Ansatz von Bildungsministerin Karliczek, Studienkredite zu ermöglichen, ist die denkbar schlechteste Variante, Studierenden zu helfen. >>>

Pressemitteilung vom 21.04.2020
Sozialfonds für in Not geratene Studierende

Der Vorschlag der Bildungsministerin Karliczek zeugt von unfassbarer Ignoranz. Während Dax-Unternehmen, die Milliarden-Gewinne erwirtschaftet haben und Dividenden ausschütten, Staatshilfen erhalten, sollen Studierende einen Kredit zurückzahlen. Das unwürdige Gezerre um die Unterstützung der Studierenden in Coronazeiten muss sofort beendet werden. Studierende mit Nebenjob haben kaum finanzielle Reserven, müssen aber ihren Lebensunterhalt genauso bestreiten, wie jeder andere auch. >>>

BAG Wissenschaft der Partei DIE LINKE beschließt Forderungspapier

Folgen der Corona-Krise an den Hochschulen solidarisch bewältigen!

Am vergangenen Freitag (27.03.2020) hat sich die BAG Wissenschaft der Partei DIE LINKE auf ein Forderungspapier zu den Folgen der Corona-Krise an den Hochschulen und im Wissenschaftsbetrieb verständigt. Auch hier hat das Virus, genau wie bei der Wirtschaft, starke Auswirkungen. Diese sollen solidarisch bewältigt werden. In der Landtagssitzung vom 30.03.2020 haben bereits erste Forderungen Eingang in einen Entschließungsantrag der LINKEN gefunden.

 

Das Forderungspapier finden Sie hier: >>>

Pressemitteilung vom 28.02.2020
Kontrollmechanismen auf den Prüfstand - Betroffene und Hinterbliebene unterstützen

Noch müssen weitere Untersuchungsergebnisse abgewartet werden, der Fall wirft dennoch bereits schwerwiegende Fragen auf. Zunächst bleibt festzuhalten, dass wir von der Landesregierung erwarten, dass das Parlament über solche Vorfälle informiert wird. >>>

Pressemitteilung vom 17.02.2020
Koalition leistet zahnärztlicher Mangelversorgung Vorschub

Mit einem Änderungsantrag zum Doppelhaushalt 2020/21 beantragte die Fraktion DIE LINKE, ab kommendem Jahr 20 zusätzliche Studienplätze für angehenden Zahnärztinnen und Zahnärzte zu schaffen. Der  Änderungsantrag, mit dem die Fraktion DIE LINKE die derzeitige Ausbildungskapazität von 40 Studienplätzen um die Hälfte aufstocken wollte, wurde jedoch im heutigen Finanzausschuss abgelehnt. >>>

Pressemitteilung vom 12.02.2020
Koalition lehnt Unterstützung der Anglerverbände für neuen Fischbesatz ab

Die Koalition hat Anglerinnen und Anglern, die durch die Hitze und Trockenheit des vergangenen Sommers vor große Herausforderungen gestellt wurden, heute eine Abfuhr erteilt. Landesweit war es zu einem massiven Fischsterben gekommen, was für die Fraktion DIE LINKE Anlass war, finanzielle Unterstützung für die Anglerverbände und -vereine in Sachsen-Anhalt zu beantragen, um ihnen beim Wiederaufbau naturnaher Fischbestände in den zu bewirtschaftenden Gewässern unter die Arme zu greifen. >>>

Landtag in 3D
Virtueller Rundgang durch den Landtag

Der Magdeburger Landtag lässt sich jetzt auch virtuell erkunden. Neben Bildern aus dem Haus finden sie auch nützliche Informationen zur Arbeit des Landesparlamentes.

 

Den Rundgang finden sie hier: http://pano.erlebnisland.de/player/?pano_dir=magdeburg/landtag/_ltst

Aktuelle Pressemitteilungen der Landtagsfraktion >>>
Aktuelle Pressemitteilungen der Bundestagsfraktion >>>
Aktuelle Pressemitteilungen DIE LINKE >>>

Aktuelle politische Initiativen der Landtagsfraktion >>>

Termine

25. Mai 2020, 15:00 Uhr, Halle

Sitzung Bildungsausschuss

25. Mai 2020, 17:15 Uhr, Halle

Fraktionssitzung Stadtratsfraktion

26. Mai 2020, 10:00 Uhr

Videokonferenz des AK III der Landtagsfraktion

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch, Donnerstag:
9-12 und 14-16 Uhr
Freitag:
9-12 Uhr

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0345/4701678

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Interessante Links:

Weitere interessante Seiten finden Sie unter Links

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 Hendrik Lange, MdL